14

Titel: Blindensendungen-Cécogrammes


Jugoslawien

  weiter>>

StariBecej18091931

Blindensendung (Inhalt in Blindenschrift) aus Stari Becej vom 18.09.1931 nach Novisad portorichtig frankiert mit 25 Para und typischen Klebezetteln zum Zusammenheften des gefaltenen Blindenschriftblattes

Die bisherigen Forschungen zur Gebührenentwicklung bei jugoslawischen Blindensendungen ergaben gleichermaßen für Briefe in das In- und Ausland von 1925-1930 10 Para je 500 g bei einem Maximalgewicht von 3 kg, von 1930-1941 25 Para je kg. Ab 1953 wurden Blindensendungen gebührenfrei befördert.

  weiter>>