Russland

Auslands-Blindenbrief aus Suworowo, Gebiet Odessa vom 07.07.1931 an die Blindengesellschaft in Wernigerode/Deutschland frankiert mit 2 Kopeken, dem damals zweitniedrigsten Nennwert einer Marke

Erkenntnisse über die Portoentwicklung für Blindenbriefe liegen zurzeit nicht vor. Nach dem 2. Weltkrieg wurden Blindenbriefe portofrei befördert.

Eingeschriebener Blindenbrief aus Chiron nach Borowitschi vom 7.7.1938 mit rückseitigem Ankunftsstempel 8.7.1938 frankiert mit 40 Kopeken, vorderseitig Vermerk "Schrift für Blinde"

Portofreier Auslands-Blindenbrief aus Moskau vom 12.06.1985 an die Blindenschule in Soest/Deutschland

Portofreier Auslands-Blindenbrief aus St.Petersburg vom 27.03.2019 nach  Soest/Deutschland