Schweden

Blindensendung aus Ope nach Stockholm vom 13.02.1950 portorichtig frankiert mit 3 Öre

Entwicklung der Tarife für Blindensendungen in Schweden

Blindenbriefe wurden in Schweden ab dem 01.04.1886 wie Drucksachen behandelt. Die Versendungsart der Blindensendung wurde in Schweden am 01.01.1918 für die Inlandsbeförderung, am 01.01.1920 für die Beförderung ins Ausland eingeführt.

Inlandsgebühren:

Gewicht
max.
01.01.1918
Lok.   Inl.
01.07.1919
Lok.   Inl.
01.07.1920 01.07.1925 01.07.1928 01.04.1942 01.01.1956
500 g    2       3 3         5   5 5 5 3  
1 kg    4       8   6       10 10 5 5 3  
1,5 kg    6     12 9       15 15 10 10 6  
2 kg    8     16 12     20 20 10 10 6  
2,5 kg 10     20 15     25 25 15 15 9  
3 kg 12     24 18     30 30 15 15 9  
4 kg         20 12  
5 kg         25 15  
6 kg           18  
7 kg           21 frei

 

Auslandsgebühren:

Gewicht
max.
01.01.1920
nur Dk u. N
01.02.1921
L
01.10.1925 01.07.1930 01.01.1935 01.07.1940 01.01.1956
500 g 5 5 5 5 3 3  
1 kg 10 10 5 5 3 3  
1,5 kg 15 15 10 10 6 6  
2 kg 20 20 10 10 6 6  
2,5 kg 25 25 15 15 9 9  
3 kg 30 30 15 15 9 9  
4 kg       20 12 12  
5 kg       25 15 15  
6 kg           18  
7 kg           21 frei

Bei Zusatzdiensten wurde und wird nur die reguläre Zusatzgebühr erhoben, die Grundgebühr bleibt erhalten bzw. ist frei.

Blindensendung aus Ullanger nach Malmö vom 05.01.1953 portorichtig frankiert mit 3 Öre

Blindensendung aus Stockholm nach Malmö vom 14.07.1955 portorichtig frankiert mit 3 Öre

Portofreie Auslands-Blindensendung aus Arlöv an die Blindenschule in Soest/Deutschland vom 26.03.1985

Portofreie Auslands-Luftpost-Blindensendung aus Arlöv an die Blindenschule in Soest/Deutschland vom 26.03.1985

Eingeschriebener Auslands-Blindenbrief aus Arlöv nach Soest/Deutschland vom 26.03.1985, von der Grundgebühr befreit mit Zusatzgebühr für das Einschreiben von 9,50 K

Express-Auslands-Blindensendung aus Arlöv an die Blindenschule in Soest/Deutschland vom 26.03.1985, Rückseitig Ankunftsstempel Soest 29.03.86; von der Grundgebühr befreit, Expressgebühr von 12 Kr bezahlt.